SKF Cloppenburg

skf_cloppenburg_logo

hilf?
reich!

Ambulante
Erziehungshilfen

Unterstützung vor Ort

Probleme im Alltag, Streit zwischen Eltern und Kindern oder eine  Krise … So etwas kommt in den „besten Familien“ vor.

In Zusammenarbeit mit dem Jugendamt unterstützen, stärken und ermutigen wir Erwachsene und Kinder. Ziel ist es, das Leben selbstständig und eigenverantwortlich zu meistern. Gemeinsam mit den Betroffenen finden wir den Weg aus dem Chaos und entwickeln neue Perspektiven.

Familienhilfe

In Kooperation mit dem Jugendamt des Landkreises Cloppenburg bietet der SkF Cloppenburg ambulante Hilfen zur Erziehung nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (§§ 27ff SGB VIII)an.

1. Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) § 31 SBG VIII

Die Hilfe richtet sich an Familien und Alleinerziehende in schwierigen
Lebens-situationen. SPFH  findet in der Familie statt und ist auf längere Dauer angelegt:

  •     bei erzieherischen Problemen
  •     bei Familienkrisen
  •     bei der Haushaltsplanung und –führung
  •     bei Schwierigkeiten im Umgang mit Behörden und Institutionen
  •     bei Schulproblemen
  •     bei Spiel- und Freizeitgestaltung
  •     bei wirtschaftlichen Problemen
  •     bei Beziehungsfragen und –problemen

• Unterstützung bei der Hilfeplanung sowie zielorientiertes Handeln

• ressourcenorientiertes Arbeiten

• Ausbau von Alltagskompetenzen

• Beratung in Erziehungsfragen

• Beratung zur Ausübung gemeinsamer Elternschaft

• Unterstützung bei der Organisation des Haushaltes


Zusätzliche Angebote

  Workshop für Eltern

• Freizeitangebote in den Ferien

2. Erziehungsbeistandschaft ( gem. § 30 SGB VIII)

Dieses Angebot richtet sich insbesondere an das Kind oder den Jugendlichen. Dabei wird das soziale Umfeld des Kindes wie z.B. Familie, Schule, Freunde mit einbezogen.

carolin_toelle

team!geist

Carolin Tölle

Koordinatorin

Telefon 04471-9582890

toelle@skf-cloppenburg.de

team!geist

Julia Schmitz

Anna Diekhaus

carolin_toelle

team!geist

Carolin Tölle

Koordinatorin

Telefon 04471-9582890

toelle@skf-cloppenburg.de

Landkreis Cloppenburg

Jugendamt

Telefon 0 44 71 15 -0

KiM - Kinder im Mittelpunkt

Soziale Gruppenarbeit für Kinder psychisch kranker Eltern

In Zusammenarbeit  mit dem Jugendamt Cloppenburg bietet der SkF Cloppenburg eine soziale Gruppenarbeit für Kinder psychisch kranker Eltern an.

Wenn in einer Familie psychische Erkrankungen auftreten, gerät der Familienalltag aus dem Gleichgewicht. Kinder sind aufmerksame Beobachter. Sie spüren, dass es ihren Eltern nicht gut geht und fühlen sich schnell verantwortlich. Verunsichert trauen sie sich nicht nachzufragen oder zu sagen, dass sie sich Sorgen machen. Die KiM-Gruppe möchte den betroffenen Kindern und Familien Unterstützung anbieten. Die Kinder erhalten die Möglichkeit, sich in einem geschützten Rahmen, über gemeinsame Sorgen, Ängste und belastende Gefühle

auszutauschen und spielerisch oder gestalterisch auszudrücken. Das Gruppenangebot bietet zudem eine altersentsprechende Aufklärung über die psychische Erkrankung der Eltern. Es finden zusätzlich regelmäßige Elterngespräche statt.

Die KiM-Gruppe bietet Platz für maximal 10 Kinder. Es finden 15 Gruppentreffen an einem Nachmittag pro Woche statt. Das Angebot wird je nach Bedarf an unterschiedlichen Orten im Landkreis angeboten. Zum jeweiligen Schulhalbjahr startet ein neuer Gruppendurchgang.

  • Enttabuisierung der Erkrankung
  • Stärkung des Selbstvertrauens
  • Erleben von Gruppenzusammengehörigkeit
  • Entlastung von Schuld- und Schamgefühlen
  • Ermutigung, eigene Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen und auszudrücken
  • Kindgerechte Informationen

Vor Gruppenbeginn findet ein Informationsgespräch statt.
Weitere Elterngespräche sind bei Bedarf möglich.

Teilnehmen können Kinder zwischen 7 und 12 Jahren, deren Eltern bzw. ein Elternteil psychisch erkrankt ist. Die beteiligten Mitarbeiter unterliegen dem Datenschutz und der Schweigepflicht.

ambulante_erziehungshilfen_cloppenburg_kinder

„Man muss die Dinge wachsen lassen, wie man eine Knospe nicht mit Gewalt aufbrechen darf.“  Agnes Neuhaus

Sprache »